Was du in einem Geburtsvorbereitungskurs lernst

Written by: verwirrtemami

Published on: May 1, 2020

Ein Geburtsvorbereitungskurs dient dazu, deine Fähigkeiten und dein Selbstvertrauen zu verbessern und dich auf eine positive Geburtserfahrung vorzubereiten.

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit – besonders für Mütter, die zum ersten Mal schwanger sind – aber sobald der Schock und die Freude nachlassen, wenn man sieht, dass eine kleine zweite Linie auf einem HCG-Test erscheint, ist es an der Zeit, über die Realitäten von Schwangerschaft und Wehen nachzudenken.

Dein Verstand schwirrt zweifellos vor Fragen, nicht nur über die Veränderungen, die mit deinem Körper geschehen, sondern auch über die gigantischen Veränderungen, die sich in deinem Leben vollziehen werden, wenn du ein neugeborenes Baby begrüßt.

Geburtsvorbereitungskurse, auch Geburts- und Elternkurse genannt, helfen dir und deinem Partner, euch auf die Wehen, die Geburt, das Stillen und das Leben mit dem Neugeborenen vorzubereiten.

Die meisten Menschen sagen, dass der Besuch von Geburtsvorbereitungskursen ihnen dabei hilft, sich im Vorfeld der Geburt sicherer zu fühlen.

Brauche ich einen Geburtsvorbeitungskurs?

Pränatale Bildung und pränatales Wissen befähigt Eltern und versetzt sie in die Lage, informierte Entscheidungen zu treffen.

Ein Geburtsvorbereitungskurs ist kein Muss, aber kann sehr hilfreich sein, um dich mit den Informationen und der Ermutigung ausstatten, die du brauchst, um dich in dieser aufregenden und emotionalen Phase zurechtzufinden.

Die Kurse bieten nicht nur praktische Ratschläge (Wehenpositionen, Atemtipps, Baden, Wickel- und Stillpositionen), sondern können dir auch dabei helfen, dich auf der emotionalen Seite von Schwangerschaft und Geburt zurechtzufinden.

Du lernst, was du sowohl emotional als auch physisch erwarten kannst, wie sich die Familiendynamik ändert, wenn dein Neugeborenes ankommt, und über postnatale Depressionen.

Diese Themen können sehr komplex und herausfordernd sein, aber wir sind der Meinung, dass es sehr wichtig ist, dass sich die Menschen all dessen bewusst sind, was zum Elternsein dazu gehört.

Geburtsvorbereitungskurse sind auch eine gute Möglichkeit, Freundschaften mit anderen Eltern zu schließen, die etwa zur gleichen Zeit wie du ein Kind erwarten.

Diese Freundschaften können Eltern in den ersten Monaten mit ihrem neuen Baby helfen.

Wann zum Geburtsvorbereitungskurs?

Es wird empfohlen einen Geburtsvorbereitungskurs zwischen der 22. und der 26. SSW zu beginnen. Spätestens aber sollte man einen in der 30. SSW besuchen.

Wenn du Zwillinge erwartest, solltest du auf jeden Fall vor der 24. Woche an einer Geburtsvorbereitung teilnehmen, da deine Babys mit größerer Wahrscheinlichkeit früher geboren werden.

Einige Einheiten bieten Geburtsvorbereitungskurse für Frauen an, die Mehrlingsgeburten erwarten – informiere dich dazu bei deiner Hebamme.

Geburtsvorbereitungskurs

Was lernt man im Geburtsvorbereitungskurs?

Während die meisten Kurse für die späteren Phasen der Schwangerschaft empfohlen werden, wenn du dich auf die Geburt und die Vorbereitung auf das Baby konzentrierst (normalerweise ab der 20. Woche), gibt es auch Informationsveranstaltungen für Mütter im frühen zweiten Trimester.

Natürlich ist eines der dringendsten Themen, die im Geburtsvorbereitungskurs besprochen werden, deine Geburtenoptionen: Du erfährst mehr über den Geburtsvorgang und die besonderen Umstände, die auftreten können.

Es wird über alle Formen der natürlichen, aber auch medizinischen Möglichkeiten gesprochen, eine Mutter während der Geburt zu unterstützen.

Einer der am meisten übersehenen Vorteile von Gruppenvorbereitungskursen ist jedoch die Möglichkeit, andere Eltern in der gleichen Position wie du zu treffen.

Ein Unterstützungsnetzwerk von anderen Eltern zu haben, kann einen sehr positiven Unterschied machen.

Geburtsvorbereitungskurs

Wissen ist ein mächtiges Werkzeug für alle werdenden und neuen Eltern.

Wenn man versteht, was einen erwartet, kann man Ängste im Zusammenhang mit der Geburt eines Kindes abbauen und die Eltern in die Lage versetzen, fundierte Entscheidungen in ihrem eigenen Interesse zu treffen.

Der Kurs findet normalerweise einmal pro Woche statt, entweder tagsüber oder abends, und dauert etwa 2 Stunden.

Einige Kurse sind nur für schwangere Frauen. Andere heißen Partner oder Freunde zu einigen oder allen Sitzungen willkommen.

Einige Kurse decken all diese Themen ab. Andere konzentrieren sich auf bestimmte Aspekte, wie zum Beispiel Übungen und Entspannung oder die Pflege deines Babys.

Die Anzahl der verschiedenen Geburtsvorbereitungskurse variiert von Ort zu Ort.

Folgende Arten von Themen werden im Geburtsvorbereitungskurs behandelt:

  • Gesundheit in der Schwangerschaft, einschließlich einer gesunden Ernährung
  • Übungen, um dich während der Schwangerschaft fit und aktiv halten
  • was während der Wehen und der Geburt geschieht
  • Bewältigung der Wehen und Informationen über verschiedene Arten der Schmerzlinderung wie du dir während der Wehen und der Geburt selbst helfen kannst
  • Entspannungstechniken
  • Informationen über verschiedene Arten von Geburten und Interventionen, wie Ventouse oder Zangengeburt
  • die Pflege deines Babys, einschließlich der Ernährung
  • deine Gesundheit nach der Geburt
  • „Auffrischungskurse“ für diejenigen, die bereits ein Baby bekommen haben
  • Emotionen und Gefühle während der Schwangerschaft, Geburt und danach
  • die Entwicklung deines Babys
  • Veränderungen, die dich erwarten
  • Entbindung und Begegnung mit deinem Baby
  • Die Pflege deines Babys
  • Deine Gesundheit und dein Wohlbefinden
  • Hilfe bei der Entscheidung über den Ort der Geburt
  • wie es ist, eine unkomplizierte Geburt zu haben
  • Entspannungstechniken und Stressmanagement für die Wehen
  • Wehen- und Geburtspositionen
  • Massage- und Atemtechniken bei den Wehen
  • Entscheidungen zur Schmerzlinderung, einschließlich der Verwendung eines Geburtspools und einer Epiduralanästhesie
  • Interventionen wie Geburtseinleitung oder elektronische Überwachung deines Babys
  • was dich erwartet, wenn du dein Baby per Kaiserschnitt bekommst
  • die körperlichen, emotionalen und Lebensstil-Veränderungen, die dich möglicherweise nach der Geburt deines Babys erleben
  • praktische Säuglingspflege, wie Windeln wechseln und Hautpflege
  • Still- und Bindungsworkshops

Gesundheit in der Schwangerschaft

Hier geht es darum, sich um werdende Mütter zu kümmern, angefangen von den Grundlagen, wie man sich gut ernährt und welche Nahrungsmittel man meiden sollte, bis hin zu Impfungen, die du während der Schwangerschaft benötigen könntest.

Geburtsvorbereitungskurs

Du wirst auch lernen, wie du während der Schwangerschaft aktiv bleiben und welche Aktivitäten du vermeiden solltest, sowie auf Anzeichen von Unwohlsein zu achten.

Wehen

Von praktischen Vorbereitungen wie dem Packen der Krankenhaustasche bis hin zu Fertigkeiten zur Bewältigung der Wehen können Geburtsvorbereitungskurse dazu beitragen, dich auf den physischen Marathon der Wehen vorzubereiten.

Du lernst, die Anzeichen und Stadien der Wehen zu erkennen, entdeckst Möglichkeiten der Schmerzbewältigung und wirst über mögliche Komplikationen aufgeklärt, die während der Wehen auftreten können.

Geburt

Ein Geburtsvorbereitungskurs klärt dich nicht nur über die verschiedenen Geburtenmöglichkeiten auf, sondern auch besser über die verschiedenen Phasen des Gebärprozesses.

Neben Atem- und Entspannungstechniken lernst du Geburtspositionen kennen und erfährst, wie du mit Wehen umgehen und diese zeitlich eingrenzen kannst.

Du wirst auch die Bedeutung des Haut-zu-Haut-Kontakts direkt nach der Geburt und die Veränderungen kennenlernen, die unmittelbar nach der Geburt in deinem Körper auftreten können.

Säuglingspflege

Du wirst auf die Elternschaft vorbereitet und erfährst alles darüber, wie du dein Zuhause auf die Ankunft des Babys vorbereitest. Was du kaufen musst (Kleidung, Windeln usw.) sowie welche Möbel und Bettwäsche du für das Baby benötigst.

Du wirst auch lernen, wie du die Bedürfnisse deines Babys erkennen und auf sie eingehen kannst, von der Bindung an das Baby über das Einschlafen bis hin zum Reagieren auf seine Schreie.

Geburtsvorbereitungskurs

Postnatale Pflege

Du wirst lernen, wie wichtig es ist, in den Wochen nach der Geburt für dich selbst und das Baby zu sorgen, einschließlich der Bedeutung einer gesunden Ernährung und so viel Schlaf wie möglich zu bekommen.

Genauso wirst du auch lernen, die Anzeichen einer postnatalen Depression zu erkennen und wie wichtig es ist, nach der Geburt ein Unterstützungsnetzwerk aufzubauen.

Auswahl eines Geburtsvorbereitungskurses

Überlege, was du dir von einem Geburtsvorbereitungskurs erhoffst, damit du den für dich am besten geeigneten Kurs finden kannst.

Die Plätze in Geburtsvorbereitungskursen können frühzeitig ausgebucht werden.

Es ist eine gute Idee, sich schon früh in der Schwangerschaft zu erkundigen, damit du dir einen Platz in dem von dir gewählten Kurs sichern kannst.

Um dich über Kurse in deiner Nähe zu informieren, informiere dich bei deiner Hebamme oder deinem Frauenarzt.

Schwangerschaftskurse sind kostenlos, doch die Krankenkasse übernimmt normalerweise nicht die Kosten für den werdenden Vater.

Geburtsvorbereitungskurs Online

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise, sind klassische Geburtsvorbereitungskurse abgesagt, aber du hast trotzdem die Möglichkeit von Zuhause an einem teilzunehmen.

Eine positive Sache hier ist, dass du nicht nur an die Kurse in deiner Umgebung gebunden bist. Suche einfach im Internet einen Online-Geburtsvorbereitungskurs aus, der dich anspricht und melde dich an!