20 lebenswichtige Fähigkeiten, die dein Kind beim Spielen lernt

Written by: verwirrtemami

Published on: March 25, 2020

Das Spiel ist eine unterschätzte, aber enorm starke Kraft für die Entwicklung deines Kindes. Hier erfährst du mehr über die Bereiche der Entwicklung, die durch das Spiel positiv beeinflusst werden.

Als Erwachsener erinnerte sich Albert Einstein an ein entscheidendes Ereignis in seinem Leben, das sein Interesse an wissenschaftlichen Entdeckungen weckte.

Er war vier oder fünf Jahre alt und lag krank im Bett, als sein Vater ihm einen magnetischen Taschenkompass zum Spielen reichte.

Er verbrachte eine Stunde damit, den Kompass zu drehen und fragte sich, wie die Nadel immer nach Norden zeigen konnte.

Diese Erfahrung hat einen tiefen und bleibenden Eindruck auf ihn gemacht und seine Liebe zur Wissenschaft inspiriert.

Du liebst es wahrscheinlich auch, deinen Kindern beim Spielen zuzusehen. Es ist unglaublich, ihre Ideen zu hören und zu erfahren, welche neuen Welten sie schaffen.

Es macht auch Spaß zu sehen, wie kreativ sie sein können, wenn sie ihre Fantasie einsetzen, um etwas über die Welt um sie herum zu lernen.

Die Ehrfurcht einflößende Kraft des Spiels

Die Kraft des Spiels ist wichtig für die Entwicklung und das Wohlbefinden eines Kindes. Es ist bewiesen und es ist dokumentiert.

Trotz dieser Tatsache ist die Vorstellung, dass das Spiel den Schlüssel zum Lernen, zur Entwicklung und zur psychischen Gesundheit eines Kindes darstellt, ein Konzept, dem die meisten Eltern skeptisch gegenüberstehen.

Hier sind nur einige der erstaunlichen Fähigkeiten, die, der Forschung nach, Kinder durch das Spiel lernen und erwerben.

1. Aufmerksamkeit

Wenn dein Kind spielt, werden die Grenzen der Welt, die die Möglichkeiten einschränken, aufgehoben. Das Spiel lässt die angeborene Kreativität deines Kindes einfach aufblühen, während es grenzenlose Möglichkeiten erkundet.

2. Problemlösung

Alle Spielmodalitäten bieten den Kindern die Möglichkeit, verschiedene Prozesse und Ergebnisse selbstbewusst zu erkunden.

Wenn Kinder sich auf ein offenes Spiel einlassen, erhöht dies die Fähigkeit zur divergierenden Problemlösung (ein Problem, für das es mehr als eine Lösung gibt).

3. Entwicklung der Sprache

Das Eltern-Kind-Spiel modelliert die grundlegenden Konzepte der Kommunikation und Konversation.

Das Spiel ist an sich gesehen eine Sprache – eine der hundert Arten, in denen Kinder ihre Ideen und ihr Verständnis der Welt durcharbeiten und versuchen, mehr darüber zu erfahren, was die Welt ist und was die Welt sein könnte.

Dramatische Spielerfahrungen, wie das Verkleiden als Krankenschwester, Bauarbeiter, Bauer oder Notfallpersonal, geben Kindern die Möglichkeit, ihre Vorlieben und Abneigungen, Interessen und Fähigkeiten zu erforschen.

Die Kinder werden auch dramatische Spielerfahrungen nutzen, um mit Rollenspielen zu experimentieren, mit Machtdynamiken zu experimentieren und sich einen Sinn für das zu verschaffen, was sie in der Welt beobachten.

4. Gute psychische Gesundheit

Je mehr Zeit die Kinder mit der Welt um sie herum spielen und interagieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie sich in ihrem inneren Gefühlsleben bewegen und lebenswichtige Fertigkeiten erlernen (und desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie sich vor einem Bildschirm befinden).

5. Verbindung

Das Spiel bietet die Möglichkeit, den Kindern genau dort entgegenzukommen, wo sie emotional, kognitiv und körperlich befinden, was eine starke Verbindungen und Bindungen darstellen kann.

6. Vertrauensbildung

Der repetitive Charakter des Spiels bietet Kindern die Möglichkeit, viele wichtige Aufgaben zu bewältigen, wie z.B. das Töpfchen zu benutzen, zur Schule zu gehen oder mit dem neuen Baby zu helfen.

Wenn Kinder Herausforderungen spielerisch meistern, entwickeln sie ein Gefühl der Bewältigung.

7. Gefühle ausdrücken

Sowohl das dramatische als auch das kreative Spiel schaffen die Voraussetzungen dafür, dass Kinder unbekannte Emotionen sicher verarbeiten können.

8. Soziale Fähigkeiten

Soziales Spiel fördert viele Fähigkeiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verhandlungen, Kompromisse, Abwechselung und Kommunikation.

Das Spiel ermöglicht es dem Kind auch, verschiedene Rollen zu erforschen und Perspektiven anderer zu übernehmen, die über sein eigenes Selbst hinausgehen, wodurch das Einfühlungsvermögen gefördert wird.

9. Kreatives Denken

Die spielerische Erforschung von Ideen und Materialien ist ein natürliches Mittel, um die Kreativität deines Kindes zu entfalten.

Das Spiel entzündet die Kreativität, wenn vertraute Materialien auf neue Art und Weise verwendet werden und Kinder sich auf dramatische oder phantasievolle Art und Weise engagieren.

10. Erkundung

Das Spiel ist ein sicherer Raum, in dem Kinder ihre Neugierde und Impulse in einer risikoarmen Umgebung erforschen können.

11. Kognitive Entwicklung

Konstruktives und dramatisches Spiel bieten die Möglichkeit, an vielen verschiedenen kognitiven Fähigkeiten zu arbeiten, wie z.B. an der Einnahme von Perspektiven, abstraktem Denken und Kognition auf höherer Ebene.

12. Selbstverständnis

Wenn Kinder die Freiheit haben, ihr eigenes Spiel zu steuern, können sie ihre eigenen Gedanken, Gefühle und Vorstellungen in die Welt hinaus tragen und so eine größere Perspektive auf ihr eigenes Innenleben gewinnen.

13. Das Lesen

Wortspiele und Geschichtenerzählen bilden die Grundlage für das Lesenlernen.

14. Selbstkontrolle

Brettspiele bieten eine Möglichkeit, die Kinder mit Wendungen bekannt zu machen und sie zu lehren, Regeln zu begreifen und sich an sie zu halten.

15. Das Gedächtnis

Wenn das Spiel Bewegung beinhaltet, fördert es das Lernen und das Gedächtnis, da der Körper ein Werkzeug des Lernens ist. Je mehr Bewegung ein Kind erhält, desto größer ist seine Aufmerksamkeitsspanne.

16. Motorische Entwicklung

Zeichnen, Malen, Tanzen, Singen, Klettern… all das begründet sowohl die Fein- als auch die Grobmotorik.

17. Neugier

Es hat sich gezeigt, dass neugierige Kinder ein besseres Gedächtnis und bessere schulische Leistungen und Spiele haben.

Die Beschäftigung mit der Erforschung der natürlichen Umgebung, einschließlich Spielzeug und Spielen, gibt der Neugier Raum sich zu entfalten.

18. Körperliche Gesundheit

Wenn Kinder spielen, lernen sie Reflexe und motorische Kontrolle, entwickeln Fein- und Grobmotorik und erhöhen Flexibilität und Gleichgewicht.

19. Wachstumsmentalität

Wenn das Spiel ohne Rücksicht auf das Ergebnis durchgeführt wird, kann sich das Kind auf den Prozess und das Konzept konzentrieren, dass es immer auf den aktuellen Fähigkeiten aufbauen kann.

20. Räumliche Fähigkeiten

Bau- und Konstruktionsspiele ermutigen Kinder, räumliche Beziehungen zu testen und Gegenstände vor dem geistigen Auge zu drehen.

Die Macht des Spiels entfalten lassen

Unterschätze niemals den Wert des Spiels!

Als Eltern sind wir die größten Unterstützer für das Lernen unserer Kinder. Wir können dafür sorgen, dass sie tagsüber so viel Zeit wie möglich zum Spielen haben, um die kognitive, sprachliche, körperliche, soziale und emotionale Entwicklung zu fördern.

Oft bedeutet das, dass wir lernen müssen, viel ungeplante Zeit für freies Spiel zu lassen und möglicherweise die außerschulischen Aktivitäten für Kinder zu minimieren.

Wenn du das gemeistert hast, wirst du erstaunt sein, was du sehen wirst.

Wann hast du bemerkt, dass das Spiel eine positive Wirkung auf dein Kind hat?